Steuern, Gebühren und Abgaben


Außergewöhnliche Belastung, Heiratsgut, Höhe

Der Beschwerdeführer, der im Streitjahr ein Einkommen von rund 1,9 Mio Schilling bezog, machte aus dem Titel der Hingabe einer Heiratsausstattung an seinen verheirateten Sohn einen Betrag von insgesamt 250.000 Schilling zu Recht als außergewöhnliche Belastung geltend.

VwGH/F 23.05.1996, 92/15/0036

Anwaltskanzlei Unterweger, Buchfeldgasse 19a, A-1080 Wien, www.unterweger.co.at