Verfassungs- und Verwaltungsrecht


Buchempfehlungen


Der Terrorist als Gesetzgeber - wie man mit Angst Politik macht
Heribert Prantl, Droemer, (ISBN 978-3-426-27464-4)

Telefonüberwachung, Rasterfahndung, Lauschangriff, staatlicher Zugriff auf Bankkonten, Videoüberwachung, Vorratsdatenspeicherung, geheime Durchsuchung privater Computer, zentrale Speicherung digitalisierter Fingerabdrücke, Militäreinsatz im Inneren, ...
Für die neuen Antiterrorgesetze gilt jeder als potentiell verdächtig; er muss beweisen, dass er nicht gefährlich ist. Bisher war das umgekehrt: Wer keinen Anlass für staatliches Eingreifen bot, wurde in Ruhe gelassen. Man nannte das Rechtsstaat. Das war früher.


Weißbuch Frauen - Schwarzbuch Männer
Warum wir einen neuen Geschlechtervertrag brauchen
Sibylle Hamann, Eva Linsinger, Deuticke, (ISBN 978-3-552-06073-9)

Frauen leisten, global gesehen, 2/3 der Arbeit, verfügen über 10% des Einkommens und 1% des Vermögens.
Sibylle Hamann und Eva Linsinger zeigen auf harten Zahlen und Fakten basierend klar und pointiert, dass Gleichberechtigung der Geschlechter notwendig ist, da uns aus wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und demographischer Sicht gar nichts anderes übrig bleibt. Gleichberechtigung ist kein Luxus, sondern eine Sache der ökonomischen Vernunft.


Wer baut Wien?
Hintergründe und Motive der Stadtentwicklung Wiens seit 1998
Reinhard Seiß, Verlag Anton Pustet, (ISBN 978-3-7025-0538-7)

Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs wird in Wien ein Bauboom ermöglicht. Reinhard Seiß zeigt auf, welche Motive dabei im Spiel sind. Er bringt ans Tageslicht, warum der Millennium Tower um 60m höher geworden ist als genehmigt, wie am Wienerberg ein Hochhausviertel ohne öffentlichen Verkehrsanschluss entstehen konnte und wem die Errichtung eines Wohnquartiers über der meistbefahrenen Autobahn Österreichs nützt.


Die mit den Wölfen heulen
Österreichische Unternehmen und Korruption in Osteuropa
Sebastian Heinzel, LIT, (ISBN 3-7000-0531-8)

Wie verhalten sich internationale Unternehmen in den von Korruption geplagten Staaten Osteuropas? Importieren Sie höhere Ethik-Standards, passen Sie sich den lokalen Usancen an oder verderben sie gar die Sitten?


Das kritische EU-Buch
Warum wir ein anderes Europa brauchen
attac (hg.), Deuticke, (ISBN 3-552-06032-4)

Das Vertrauen der Menschen in die Europäische Union schwindet. Die EU-Skepsis in den Kernländern ist so hoch wie nie zuvor. Die Verfassungsreferenden in Frankreich und den Niederlanden scheiterten klar.
Dieses Buch bereitet Basisinformationen über das unbekannte Wesen "EU" für alle Interessierten auf und bietet vielfältige Alternativen zum aktuellen neoliberalen und undemokratischen Kurs der EU.


50 Vorschläge für eine gerechtere Welt
Gegen Konzernmacht und Kapitalismus
Christian Felber, Deuticke, (ISBN 3-552-06040-5)

50 konkrete Alternativen zur neoliberalen Globalisierung und zur Ökonomisierung unseres Lebens zeigt Christian Felber. Die Lösungsmodelle reichen von der Neugestaltung der Finanzmärkte und des Welthandels über verbindliche Regeln für Konzerne bis hin zu sozialer Sicherheit und globaler Steuergerechtigkeit.


Die Weltunordnung von Ökonomie und Krieg
ÖSFK, (ISBN 3-7000-0503-2)

Das Buch handelt von den gesellschaftlichen Verwerfungen der neoliberalen Globalisierung und den weltumspannenden politischen Ansätzen jenseits des Casino-Kapitalismus.


Die Republik der Kavaliere
Peter Pilz, (ISBN 3-7076-0220-6)

6 Jahre nach der Wende zieht Peter Pilz Bilanz: Über das Ende der politischen Nachkriegszeit, Rot-Schwarze Altlasten und Blau-Schwarze Neulasten, die Verhaiderung des Rechtsstaats, die Vergrasserung der Politik und über Kavaliere, die unter Wolfgang Schüssels Führung das Land verändert haben.


Die kommenden Kriege
Ressourcen, Menschenrechte, Machtgewinn - Präventivkrieg als Dauerzustand
Andreas Zumach, KiWi, (ISBN 3-462-03641-6)

Iran, Syrien, Nordkorea: Die kommenden Kriege - und wie sie noch zu vermeiden wären.
Die UNO ist seit dem Irak-Krieg empfindlich geschwächt. Amerika hält an seiner Präventivkriegsdoktrin fest. Europa träumt von politischer Emanzipation durch militärische Stärke. Das Ende des Ölzeitalters ist absehbar - bei wachsendem Energiebedarf in Amerika, Europa und China. Gehen wir einer Epoche der Kriege um Ressourcen, um Menschenrechte und Machtgewinn entgegen?


Don't think of an elephant!
George Lakoff, (ISBN 1-931498-71-7)

This book is an antidote to the right wing's strategizing and their struggle to frame the political issues. Lakoff shows how to think in terms of values and how to reframe the debate.


Mythen der Ökonomie
Anleitung zur geistigen Selbstverteidigung in Wirtschaftsfragen
(ISBN 3-89965-119-7)

Die wichtigsten ökonomischen Mythen werden kurz vorgestellt und einer Gegenargumentation unterzogen. Das Buch ist ein kompaktes Nachschlagewerk und Argumentationshilfe für ökonomiekritische Debatten.


Bürger, ohne Arbeit
Wolfgang Engler, Aufbau Verlag, (ISBN 3-351-02590-4)

Im Zeitalter der dritten industriellen Revolution ist die Vorstellung, jeder könne ein Leben auf Erwerbsarbeit aufbauen, anachronistisch geworden. Die Rezepte neoliberaler Ökonomen und Politiker - Einfrieren der Löhne und Gehälter, expandierende Arbeitszeit, Mobilmachung der arbeitsfähigen Bevölkerung, geringere Sozialleistungen bei Teilprivatisierung der Sozialsysteme - weisen keinen Ausweg aus der Krise.
Die Existenz auch ohne Lohnarbeit zu sichern und die persönliche Würde zu wahren, wird für immer mehr Menschen zur wichtigsten Überlebenstechnik. Die Befugnis und die Macht zur Umkehr liegen nicht bei einer Elite, sondern beim Willen aller einzelnen, die Bürgerrechte weiterzuentwickeln. Der Umsturz der vom Staat sanktionierten Wirtschaftsgesellschaft beginnt mit der Wiederentdeckung der eigenen Urteilskraft als Keimzelle des politischen.


Leben ohne zu arbeiten?
Zur Sozialtheorie des Grundeinkommens
Manfred Füllsack, 2002, (ISBN 3-930064-07-3)

Im Laufe der Geschichte muss der Mensch immer mehr arbeiten. Viele dieser Arbeiten werden nicht bezahlt. Überdies verlieren seit den 1990igern immer mehr ihre Arbeitsstelle. Das liefert gute Gründe, Sinn und Möglichkeiten eines garantierten Grundeinkommens zu untersuchen und zu fordern.


Die Ostdeutschen als Avantgarde
Wolfgang Engler, Aufbau-Verlag, (ISBN 3-7466-8113-8)

Wolfgang Engler zeigt, warum in Ostdeutschland die Arbeitsgesellschaft schneller als anderswo ihr Ende findet und was an ihre Stelle treten könnte. Er schildert die Auswirkungen des Umbruchs auf die Arbeits- und Privatverhältnisse, auf die Beziehungen der Menschen zueinander und zu sich selbst. Nicht das Nachahmen neoliberaler Modelle, sondern das Erfinden neuer Formen des gesellschaftlichen und persönlichen Lebens eröffnet Perspektiven zur Überwindung der Krisen.


Was Reichtümer vermögen
Gewinner und VerliererInnen in europäischen Wohlfahrtsstaaten
Attac, Beigewum, (ISBN 3-85476-059-0)

Reichtum hat mehr Gesichter als Geld und Vermögen. Ein Land kann Reichtümer im Bereich der öffentlichen Güter oder öffentlichen Leistungen haben: Vom Wissen und Können der Menschen bis hin zu hohen Sozialstandards. Das soziale Selbst hat eine hohe ökonomische Effizienz. Staaten mit ausgebauten Sozialversicherungssystemen sind weltweit die konkurrenzfähigsten Volkswirtschaften.


Gesicht zeigen! Handbuch für Zivilcourage
Campus Verlag, Frankfurt, 2001, (ISBN 3-593-36807-2)

Das Buch wurde von der Aktion weltoffenes Deutschland e.V. unter der Schirmherrschaft des deutschen Bundespräsidenten Johannes Rau herausgegeben. Es zeigt, daß Zivilcourage nicht ein Fremdwort bleiben muß, daß Bürger Rechte haben und daß und wie gegen Gewalttaten, Fremdenfeindlichkeit und Gemeinheiten angegangen werden kann. Dieses Buch enthält einen Beitrag von Dr. Josef Unterweger mit Tipps zur Gründung von Selbsthilfegruppen und Bürgerinitiativen.


Die Klima Connection - Freundschaft - Chronik eines Skandales
Karl Öllinger/Werner Kogler, Edition Olga Perle, Wien, 1999, (ISBN 9501117)

Die Lehrlingsoffensive der Bundesregierung, die Euro-Team-Geschäftspraxis, die Beratung unter Freunden ... Ein Österreichisches Netzwerk und dessen Auswüchse ...


Das Kartell
Peter Pilz, Czernin-Verlag, Wien, 1999, (ISBN 3-7076-0004-1)

Ein Sittenbild der großen Bauwirtschaft, Scheinrechnungen, "Fahnen" und was das Kartell sonst noch alles zu bieten hat.


Eskorte nach Teheran
Peter Pilz, Ibera & Molden, 1997, (ISBN 3-900436-57-6)

Der Österreichische Rechtsstaat und die Kurdenmorde. Die Morde an Abdulrahman Ghassemlou und seinen Freunden am 13. 7. 1989 und wie Österreich es schaffte, die Mörder nach Hause zu eskortieren.


Semmering-Basis-Tunnel
Herbert Geyer, Mayer & Comp., 1998, (ISBN 3-901025-67-7)

Übersichtlich und nachvollziehbar stellt Herbert Geyer die Debatte um den Semmering-Basis-Tunnel dar. Die Argumente werden einer sachlichen Prüfung unterzogen. Schwarz auf Weiß werden die Fakten dargestellt. Dem Leser wird klar, wer Interesse an der Durchführung des Bauwerkes hat und wer an diesem Bauwerk verdient.


Die offene Gesellschaft und ihre Feinde
Karl R. Popper, (ISBN 3-8252-1724-8)

"Die offene Gesellschaft und ihre Feinde ist meiner Meinung nach ein Werk von größter Bedeutung; es sollte in weiten Kreisen gelesen werden wegen seiner meisterhaften Kritik der alten und neuen Feinde der Demokratie". (Bertrand Russel)


Kriegstrommeln
Mira Beham, 1996, DTV, (ISBN 3-423-30531-2)

"Wie läßt sich verhindern, daß ganze Völker oder auch Kulturen bewußt irregeführt werden, welche Möglichkeiten gibt es, Inszenierungen als solche zu enttarnen und der bewußten und honorierten Satanisierung einzelner Personen oder ganzer Nationen entgegenzuwirken?" (Peter Glotz im Vorwort des Buches)
Die Probleme der modernen PR werden anhand jüngster Beispiele dargestellt.

Anwaltskanzlei Unterweger, Buchfeldgasse 19a, A-1080 Wien, www.unterweger.co.at