Schadenersatzrecht


Sturz auf schneebedecktem Gehsteig

Nach dem Verlassen des Friedhofes stürzte der Kläger auf dem schneebedeckten Weg entlang der Friedhofsmauer und zog sich hierbei einen Oberschenkelhalsbruch links zu.
Der Oberste Gerichtshof stellte fest, daß der Grundstückseigentümer nach § 93 der Straßenverkehrsordnung ohne Einschränkung auf grobes Verschulden für die Unterlassung der Räumung oder Streuung des Gehsteiges haftet; auch wenn der Gehsteig nicht ganz parallel zur Fahrbahn verläuft und durch eine Grasfläche von ihr getrennt ist.

OGH 11. 6.1981, 7 Ob 555, 556/81

Anwaltskanzlei Unterweger, Buchfeldgasse 19a, A-1080 Wien, www.unterweger.co.at